Aruba wieder im roten Bereich

WLAN-Ausrüstung

Freitag, 16. November 2012 17:25
Aruba Networks

SUNNYVALE (IT-Times) - Der WLAN-Ausrüster Aruba Networks hat am heutigen Freitag die Geschäftszahlen für das erste Quartal des laufenden Fiskaljahres 2013 bekannt gegeben. Bei steigendem Wachstum blieb das Unternehmen in der Verlustzone.

Wie der Netzwerkspezialist meldete, ist der Umsatz um 21 Prozent auf 144,5 Mio. US-Dollar gewachsen. Das Ergebnis vor Zinsen und Steuern (EBIT) legte von 1,55 Mio. Dollar auf 4,53 Mio. Dollar deutlich zu. Jedoch fiel das Nettoergebnis mit minus 0,83 Mio. Dollar, nach minus 0,47 Mio. Dollar im Vorjahreszeitraum erneut negativ aus. Somit ergab sich pro Aktie der Aruba Networks Inc. (Nasdaq: ARUN, WKN: A0MNAC) ein Nettoergebnis von minus 0,01 Dollar (Vorjahr: 0,00 Dollar). Der Cash-Flow aus operativer Tätigkeit stieg indes von 16,54 Mio. Dollar im ersten Quartal 2012 auf 36,91 Mio. Dollar im nun abgeschlossenen Quartal.

Meldung gespeichert unter: Aruba Networks

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...