Apples iPhone 6 könnte um 100 Dollar teurer werden

Smartphones

Montag, 14. April 2014 16:11
Apple_logo.gif

CUPERTINO (IT-Times) - Der Mac-Hersteller Apple will offenbar einen höheren Preis bei seinem kommenden iPhone durchsetzen. Das neue iPhone 6 könnte nach Analysteninformationen um 100 US-Dollar teurer werden als die bisherige iPhone-Generation.

Dies will zumindest Jefferies Analyst Peter Misek erfahren haben, wie der Business Insider berichtet. Erste Überprüfungen bei Apple-Partnern hätten ergeben, dass der iPhone-Hersteller gerade mit Mobilfunk-Carriern über eine Preisanhebung beim iPhone 6 um 100 Dollar verhandelt. Zwar stehen die Carrier dem Vorhaben von Apple ablehnend gegenüber, jedoch scheint es keine wirkliche Alternative zu geben, denn das iPhone 6 dürfte ein Game-Changer im zweiten Halbjahr 2014 werden. Zumindest werden keine weiteren Top-Geräte erwartet, nachdem das Galaxy S5 von Samsung seit der Vorwoche auf den Markt ist. Welche technischen Neuerungen auch immer Apple in petto hat, die Jefferies-Experten glauben, dass Apple die höheren Kosten auf die Mobilfunk-Carrier bzw. Konsumenten weitergeben kann.

Meldung gespeichert unter: Apple

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...