Apples iPhone 5S droht Verschiebung auf Jahresende

Smartphones

Mittwoch, 17. Juli 2013 11:16
Apple iPhone 5

CUPERTINO (IT-Times) - Nachdem bereits zuvor erste Gerüchte aufkamen, wonach sich das neue iPhone 5S wegen Probleme beim Fingerabdrucks-Chip verzögert, soll Apple nunmehr eine größere Änderung am Design des iPhone 5S vorgenommen haben.

Wie die Commercial Times erfahren haben will, soll das kommende iPhone 5S ein größeres 4,3-Zoll großes Retina-Display erhalten. Durch die Design-Änderung soll sich die Markteinführung des iPhone 5S auf Jahresende verschieben, berichtet die taiwanische Wirtschaftszeitung mit Verweis auf informierte Personen in der Halbleiterindustrie. Ursprünglich wurde das iPhone 5S im September oder Oktober erwartet.

Apple-Sprecher wollten sich zu dem Bericht nicht äußern. Das iPhone ist inzwischen der Hauptumsatzträger im Apple-Konzern (Nasdaq: AAPL, WKN: 865985). Der Mac-Hersteller hat sei der Einführung des iPhone 5 allerdings kein neues iPhone präsentiert. Die Öffentlichkeit wartet daher gespannt auf das neue Modell.

Meldung gespeichert unter: Apple

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...