Apples Admob-Rausschmiss beim iPhone im Fokus der Wettbewerbsaufsicht

Freitag, 11. Juni 2010 09:17
Apple

WASHINGTON (IT-Times) - Die US-Wettbewerbsaufsicht sieht das Verhalten von Apple Inc. (Nasdaq: APPL, WKN: 865985) auf dem Werbemarkt kritisch. Die Behörde kündigte nun eine Untersuchung der Vorgehensweise des Herstellers von iPod, iPhone und iPad an.

Grund für die Untersuchungen ist die jüngst vorgestellte Werbestrategie des US-Unternehmens. Apple hatte längere Zeit damit geliebäugelt, nur die eigene Werbeplattform für das iPhone nutzbar zu machen. Nun folgte doch eine weitergehende Öffnung von iAd, allerdings unter restriktiven Bedingungen. Es sollen nur unabhängige Werbeunternehmen zugelassen werden.

Meldung gespeichert unter: Apple

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...