Apple-Zulieferer Foxconn friert Neueinstellungen ein - Apple-Aktie unter Druck

Foxconn verhängt Einstellungsstopp

Donnerstag, 21. Februar 2013 12:11
Apple iPhone 5

TAIPEI (IT-Times) - Der Apple-Produktionspartner Foxconn Technology Group hat zunächst alle Neueinstellungen bei seiner größten Fabrik im chinesischen Shenzhen auf Eis gelegt. In dieser Fabrik werden unter anderem das iPhone 5 von Apple gefertigt.

Bei Foxconn verweist man jedoch darauf, dass der Einstellungsstopp nicht mit einem einzelnen Kunden im Zusammenhang steht. Vielmehr sei der Einstellungsstopp auf eine unerwartet hohe Anzahl von rückkehrenden Mitarbeitern aus dem chinesischen Neujahresfest zurückzuführen. Analysten wie RBC Experte Amit Daryanani schätzen die Rückkehrrate auf rund 90 Prozent, während in den vergangenen Jahren ein größerer Teil der Mitarbeiter zu Hause blieb.

Meldung gespeichert unter: Apple

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...