Apple will Turnaround bei iAd herbeiführen

Mobile Werbung

Mittwoch, 19. November 2014 16:39
Apple_iAd.gif

NEW YORK (IT-Times) - iAd, die mobile Werbeplattform Apples tat sich bislang schwer, das Geschäft entwickelt sich schleppend. Aufgrund dessen ergreift Apple nunmehr Maßnahmen und will stärker im Bereich automatisierte Mobile-Werbung Fuß fassen.

Hierfür schloss Apple nunmehr eine Partnerschaft mit Rubicon Project, wie der Business Insider berichtet. Bei Rubicon Project handelt es sich um ein Unternehmen, das im Bereich automatisierte Werbung tätig ist. Laut einer Rubicon-Presseerklärung können Marken nunmehr direkt über die Rubicon-Plattform Werbung in Mobile Apps von Apple schalten und iAd-Werbung an- und verkaufen. Bislang mussten iAd-Werbetreibende, die iTunes-Kunden erreichen wollten, diese Werbung direkt von Apples iAd-Vertriebsteam erwerben.

Meldung gespeichert unter: Mobile Advertising

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...