Apple verzeichnet Rekordabsatz beim iPhone - Markterwartungen übertroffen

Dienstag, 26. Januar 2010 08:20
Apple

CUPERTINO (IT-Times) - Der Mac- und iPhone-Hersteller Apple (Nasdaq: AAPL, WKN: 865985) konnte im vergangenen Dezemberquartal soviel iPhones absetzen wie noch nie in einem Quartal. Auch der Verkauf von Macintosh-Computern zog deutlich gegenüber dem Vorjahresquartal an. Entsprechend deutlich konnte Apple die Markterwartungen der Analysten übertreffen, was sich in höheren Kursnotierungen im nachbörslichen Handel widerspiegelte.

Für das vergangene erste Fiskalquartal 2010 meldet Apple einen Umsatzsprung um 32 Prozent auf 15,68 Mrd. US-Dollar, nach Einnahmen von 11,9 Mrd. Dollar in der Vorjahresperiode. Dabei verdiente Apple 3,4 Mrd. Dollar oder 3,67 Dollar je Aktie, nach einem Profit von 2,3 Mrd. Dollar oder 2,50 Dollar je Aktie im Jahr vorher.

Mit den vorgelegten Zahlen konnte Apple die Markterwartungen an der Wall Street spürbar übertreffen. Diese hatten im Vorfeld mit Einnahmen von 12,06 Mrd. Dollar sowie mit einem Nettogewinn von 2,07 Dollar je Anteil gerechnet.

Meldung gespeichert unter: Apple

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...