Apple verteidigt dominierende Position im App Store Markt

Mittwoch, 16. Februar 2011 09:39
Apple_AppStore2.gif

EL SEGUNDO (IT-Times) - Der iPhone-Hersteller Apple konnte seine dominierende Position im Mobile App Store Markt in 2010 verteidigen, so die Marktforscher aus dem Hause IHS Screen Digest.

Trotz einer Flut von sogenannten iPhone-Killern und konkurrierenden App Stores generierte Apple (Nasdaq: AAPL, WKN: 865985) über seinen App-Marktplatz in 2010 Erlöse in Höhe von 1,8 Mrd. US-Dollar, womit Apple zuletzt auf einen Marktanteil von 82,7 Prozent kam, nach 92,8 Prozent im Jahr vorher. Insgesamt kletterten die Umsätze im Apple App Store um 131,9 Prozent gegenüber dem Vorjahr, nachdem Apple im Jahr vorher bereits 768,7 Mio. Dollar umsetzte.

Weltweit wurden mit Mobile-Apps in 2010 rund 2,2 Mrd. US-Dollar umgesetzt, ein Zuwachs von 160,2 Prozent gegenüber dem Vorjahr (828 Mio. Dollar). Mobile-Spiele zeichneten dabei mit 52,2 Prozent für die Mehrheit der Umsätze verantwortlich.

Insgesamt konnte die Konkurrenz die Lücke zu Apples iPhone schließen und bietet inzwischen ebenfalls Smartphone-Produkte mit ansprechender Benutzeroberfläche an, so IHS-Analyst Jack Kent.

Meldung gespeichert unter: Apple

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...