Apple verschiebt Markteinführung des iPod mini

Freitag, 26. März 2004 09:57
Apple

Apple Conputer Inc. (Nasdaq: AAPL, WKN: 865985): Der amerikanische Computer-Konzern Apple hat bekannt gegeben, dass die Markteinführung des portablen MP3-Players „iPod mini“ außerhalb der USA verschoben wird. Grund dafür sei die hohe Nachfrage in den USA, aufgrund derer die Produktionsmengen bis Juni für die Markteinführung außerhalb der USA nicht ausreichten.

Der iPod mini wird nun den Unternehmensangaben zufolge voraussichtlich im Juli außerhalb der USA verfügbar sein. Ursprünglich sollte die Markteinführung bereits im April stattfinden. Apple habe sich zu der Verschiebung entschlossen, um wenigstens die Nachfrage auf dem US-Markt bedienen zu können und nicht auf allen Märkten Lieferengpässe zu bekommen.

Meldung gespeichert unter: iPod

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...