Apple überrascht mit massiven Aktienrückkäufen

Apple kauft eigene Aktien im großen Stil

Donnerstag, 23. Oktober 2014 08:04
Apple

CUPERTINO (IT-Times) - Nicht nur, dass Apple im jüngsten Quartal nahezu 40 Mio. iPhones verkaufen konnte, auch hat der Mac-Hersteller eine unvorstellbare hohe Summe für den Rückkauf eigener Aktien ausgegeben.

Allein im jüngsten Quartal flossen 17 Mrd. US-Dollar in den Rückkauf eigener Anteile, seit Jahresbeginn 2014 hat Apple damit insgesamt 45 Mrd. Dollar für den Aufkauf eigener Aktien investiert. Dennoch konnte Apple das Quartal mit Barreserven bzw. liquiden Mitteln von 155,2 Mrd. US-Dollar beenden. Hintergrund ist der starke Cashflow, der sich im jüngsten Quartal auf eine Rekordsumme von 13,3 Mrd. Dollar aus der operativen Geschäftstätigkeit summierte, so Apple-Finanzchef Luca Maestri. (ami)

Folgen Sie uns zum Thema Apple und/oder Telekommunikation via Nachrichten-Alarm (E-Mail Push), RSS, Newsletter, Widget oder Social Media Kanal!

Meldung gespeichert unter: Apple

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...