Apple schließt Vertriebsabkommen mit BCE und Bell Canada

Dienstag, 6. Oktober 2009 15:52
Apple_iPhone_3GS.gif

TORONTO (IT-Times) - Der kanadische Telekomspezialist BCE hat ein Vertriebsabkommen mit dem US-Computerhersteller Apple (Nasdaq: AAPL, WKN: 865985) über die Vermarktung von iPhone-Modellen (iPhone 3G und iPhone 3GS) in Kanada geschlossen, meldet Reuters.

BCE will beide iPhone-Modelle noch im November auf dem kanadischen Markt bringen. Damit endet de facto auch die Monopolstellung von Rogers Communications. Rogers war seit mehr als einem Jahr alleiniger iPhone-Vermarkter in Kanada.

Meldung gespeichert unter: Apple

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...