Apple muss Schadenersatz an Samsung zahlen

Patentrechte

Mittwoch, 20. Juni 2012 16:34
Samsung Unternehmenslogo

SEOUL (IT-Times) - Ein Teilerfolg für den Elektronikkonzern Samsung. Im Patentstreit zwischen den Südkoreanern und Apple, müssen die US-Amerikaner jetzt Schadenersatz zahlen.

Wie das Gericht in den Haag nun entschied, hat Apple mit einigen älteren Geräten, darunter das iPhone 3G, 3GS, 4, sowie das iPad 1 und 2, zumindest ein Patent von Samsung verletzt. Die US-Amerikaner sollen Breitband-Chips neben Qualcomm auch von anderen Unternehmen bezogen haben. In diesem Zuge wurde Apple zu einer Schadenersatzzahlung verurteilt. Ein Verkaufs- oder Importstopp sei dadurch allerdings nicht zu rechtfertigen, wie der Branchendienst DigiTimes berichtet. Die Südkoreaner zeigten sich in einer Pressemitteilung zufrieden mit dem Urteil.

Meldung gespeichert unter: Samsung

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...