Apple: iPhone-Marktstart in Deutschland und England

Donnerstag, 8. November 2007 15:44
Apple_iPhone_small.jpg

CUPERTINO - Am morgigen Freitag wird das von Apple (Nasdaq: AAPL, WKN: 865985) entwickelte Mobiltelefon iPhone offiziell in Deutschland und in Großbritannien an den Start gehen. Während man in Deutschland exklusiv mit der Deutschen Telekom-Tochter T-Mobile zusammenarbeitet, kooperiert man in Großbritannien mit dem britischen Anbieter O2 UK.

Entsprechend zuversichtlich gibt man sich bei T-Mobile vor dem Marktdebüt: „Wir gehen davon aus, dass das Gerät gut vom Markt angenommen wird“, meint T-Mobile Sprecher Rene Bresgen. Zuvor äußerte sich Deutsche Telekom Chef Rene Obermann gegenüber CNBC Europe dahingehend, dass man bereits im Vorfeld ein hohes Volumen an Vorbestellungen verzeichnet habe. Zwar wollte Obermann keine Prognosen oder Absatzziele nennen, jedoch zeichne sich aufgrund der Zahl der Registrierungen auf der Telekom-Webseite eine starke Nachfrage zur Weihnachtssaison ab, so der Telekom-Manager. Die große Frage sei jedoch, ob man genügend Geräte zur Verfügung habe und die Nachfrage befriedigen könne, meint Obermann.

Während in Deutschland das iPhone für 399 Euro (587 US-Dollar) auf den Markt kommt, kostet das iPhone in Großbritannien 269 Pfund (566 US-Dollar). In Großbritannien haben Apple, O2 und der Vertriebspartner Carphone Warehouse bereits Extra-Personal abgestellt, um sich für den Ansturm der Kunden zu rüsten.

Meldung gespeichert unter: Apple

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...