Apple: iPhone 5S soll mit Fingerabdruckssensor und iWallet ausgerüstet sein

Smartphones

Dienstag, 12. März 2013 14:12
Apple_logo.gif

CUPERTINO (IT-Times) - Apples kommendes Smartphone iPhone 5S, welches für Sommer 2013 erwartet wird, soll mit besonderen Sicherheitsfeatures aufwarten können. Nach einem Bericht der China Times, hat Apple die taiwanische Chipbond Science and Technology beauftragt, entsprechende Sensoren zu bauen.

Dabei soll es sich um einen Fingerabdruckssensor handeln, der in der nächsten Generation des iPhones zum Einsatz kommen soll. Zudem soll das kommende iPhone mit einem NFC-Chip für mobile Zahlungsabwicklung ausgerüstet sein, heißt es weiter. iPhone-Nutzer sollen dann mittels NFC-Chip und Fingerabdruck Transaktionen auslösen können, um beispielsweise Waren an der Supermarktkasse zu bezahlen. (ami)

Meldung gespeichert unter: Apple

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...