Apple glänzt durch iPod-Verkäufe

Donnerstag, 15. Juli 2004 09:15
Apple

Der US-Computerhersteller Apple Computer (Nasdaq: AAPL, WKN: 865985) kann im vergangenen dritten Fiskalquartal 2004 seine Gewinne dank der hohen Nachfrage nach seinem digitalen Musik-Player iPod verdreifachen und die Erwartungen der Analysten übertreffen. Der iPod-Absatz kletterte demnach um 183 Prozent gegenüber dem Vorjahreszeitraum.

So meldet der kalifornische Computerpionier einen Umsatzsprung auf 2,01 Mrd. US-Dollar, nach Einnahmen von 1,54 Mrd. Dollar im Jahr vorher. Der Gewinn verdreifachte sich auf 61 Mio. Dollar oder 16 US-Cent je Anteil, nach einem operativen Plus von 19 Mio. Dollar im Jahr vorher. Ausgenommen einmaliger Sonderbelastungen ergibt im vergangenen Quartal ein Nettogewinn von 67 Mio. Dollar oder 17 US-Cent je Anteil, womit Apple die Gewinnerwartungen der Analysten um zwei Cent je Aktie übertreffen konnte. Investmentbanker hatten im Vorfeld mit Einnahmen von nur 1,94 Mrd. Dollar und mit einem operativen Plus von 15 US-Cent je Aktie kalkuliert.

Meldung gespeichert unter: iPod

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...