Apple-Geräte bald mit 3D holografischen Displays?

Apple erhält Zuschlag für 3D-Holografik-Patent

Mittwoch, 1. Oktober 2014 07:52
Apple

CUPERTINO (IT-Times) - Apple-Chef Tim Cook hat bereits in Interviews anklingen lassen, dass der iPhone-Erfinder an Produkten arbeite, die bislang noch nicht in der Gerüchteküche hochgekocht wurden. Das US-Patentamt hat Apple jüngst ein neues Patent zugeteilt, dass einen Rückschluss darauf gibt, was Apple möglicherweise vorhat.

Beim Patent mit der Nr. 8,847,919 handelt es sich um ein Patent (Interactive holographic Display Device), welches funktionsfähige 3D Holografiken erzeugt, wie man es sonst nur aus Star Wars Filmen kennt. Anders als andere Systeme setzt Apple bei seinem Patent auf komplexe optische Systeme, wodurch keine Spiegel oder heiße Luft benötigt wird, um holografische Bilder in 3D darzustellen, so der Branchendienst Patently Apple. Zudem sollen Nutzer mit den holografischen Bildern interaktiv, wie zum Beispiel durch Gesten kommunizieren können. Wann und ob die 3D-Hologramme in künftigen iPhones, iPads oder Macs zum Einsatz kommen, steht allerdings noch in den Sternen. Erst jüngst hatte Apple seine neue iPhone 6 Generation auf den Markt gebracht, die sich großer Nachfrage erfreut. (ami)

Meldung gespeichert unter: Smartphone

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...