Apple erwägt trotz Pleite weitere Zusammenarbeit mit GT Advanced

Saphirglas-Produktion

Freitag, 24. Oktober 2014 09:54
GT Advanced Logo

NEW YORK (IT-Times) - Apple lotet derzeit die Möglichkeiten im Bezug auf die Beschaffung von Saphirglas für seine Produkte wie die Apple Watch aus und schließt dabei auch eine weitere Zusammenarbeit mit der insolventen GT Advanced Technologies nicht aus.

Voraussetzung hierfür sei, dass der Apple-Lieferant seine Produktionskosten für das kratzfeste Saphirglas senken könne, berichtet Reuters. GT Advanced Technologies hatte Anfang Oktober Insolvenzantrag nach Kapitel 11 des US-Konkursgesetzes gestellt, nachdem die Barmittel bedenklich gesunken waren. Bislang sind nur wenige Details des Kontrakts zwischen Apple (Nasdaq: AAPL, WKN: 865985) und seinem Zulieferer GT Advanced in die Öffentlichkeit gelangt. Apple deutete jedoch am Vortag an, dass die ambitionierten Vorstellungen von GT Advanced im Bezug auf die Saphir-Produktion noch nicht ausgereift sind.

Meldung gespeichert unter: Apple

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...