Apple erhält grünes Licht von Chinas Regulierungsbehörde für TD-LTE-Standard

Smartphones

Montag, 14. Oktober 2013 15:50
Apple_logo.gif

NEW YORK (IT-Times) - Der iPhone-Hersteller Apple hat im September bereits grünes Licht von der chinesischen Regulierungsbehörde Telecom Equipment Certification Center (TENAA) für das 4G TD-LTE Mobilfunknetz erhalten, welches von China Mobile verwendet wird, wie das Wall Street Journal berichtet. Damit scheint einer Markteinführung des iPhone 5s und des iPhone 5c durch China Mobile im Reich der Mitte nichts mehr im Wege zu stehen.

Zuvor hatte Apple (Nasdaq: AAPL, WKN: 865985) bereits eine Lizenz für die Mobilfunknetze von China Unicom und China Telecom erhalten, wobei die beiden chinesischen Mobilfunk-Netzbetreiber derzeit die einzigen Carrier sind, welche die neuen iPhone-Modelle im Reich der Mitte vermarkten. China Mobile blieb bislang als Vermarkter außen vor. Dies könnte sich aber schon in Kürze ändern. Zuvor waren bereits Werbeposter in chinesischen Medien aufgetaucht, auf denen China Mobile für das iPhone 5s und das iPhone 5c von Apple wirbt.

Meldung gespeichert unter: Apple

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...