Apple Computer: iPod-Verkäufe stagnieren

Montag, 6. Juni 2005 09:06
Apple

SAN FRANCISCO - Die Aktien des US-Computer- und iPod-Herstellers Apple Computer (Nasdaq: AAPL, WKN: 865985) beendeten den Freitagshandel an der New Yorker Nasdaq mit einem Kursminus von 4,5 Prozent. Hintergrund war zunächst ein Bericht der US-Investmentbank Goldman Sachs, wonach das Investmenthaus im laufenden Quartal mit einem stagnierenden iPod-Absatz rechnet.

Auch die Nachrichtenseite AppleInsider bestätigt die Prognosen von Goldman Sachs. Nach Angaben der News-Seite sitze Apple bereits auf hohen Lagerbeständen verschiedener iPod-Modelle, insbesondere des jüngst vorgestellten Einstiegsmodells iPod Shuffle. AppleInsider führt eine nicht näher genannte Quelle an, die bestätigt, dass der Absatz von iPod-Modellen stagniert oder sogar sinkt. Apple-Sprecher Steve Dowling wollte entsprechende Berichte weder kommentieren, noch dementieren. Insgesamt geht Goldman Sachs davon aus, dass Apple trotzdem die bisherigen Prognosen für das laufende Quartal erfüllen wird. Für das laufende Juniquartal rechnen Analysten mit einem Umsatz von 3,29 Mrd. Dollar und mit einem Nettogewinn von 30 US-Cent je Aktie.

Meldung gespeichert unter: iPod

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...