Apple bringt iAd in weitere 9 Länder - iPhone 6 kommt nach Indien

Mobile Werbung und Smartphones

Montag, 6. Oktober 2014 11:29
Apple

CUPERTINO (IT-Times) - Der Mac-Hersteller Apple bringt seine mobile Werbeplattform iAd nunmehr in weiteren neun Ländern an den Start. Der Service wird ab sofort in Österreich, Belgien, Dänemark, Finnland, Luxemburg, Niederlande, Norwegen, Polen und Schweden und damit in insgesamt 25 Ländern verfügbar sein, wie Apple auf seiner Webseite mitteilt.

Mit der mobilen Werbeplattform iAd will Apple insbesondere Entwicklern dabei helfen, Geld mit mobilen Anwendungen rund um das Apple-Ökosystem zu verdienen. Erst vor wenigen Wochen hatte Apple eine neue Version des iAd Producer, der Entwicklungsumgebung für iAd vorgestellt. Durch iAd Producer 5.0 wird nunmehr die Kreation iTunes Radio Werbung auf Desktop iTunes für Macs und für Windows unterstützt. Allerdings schaffte iAd bislang noch nicht den großen Durchbruch. Entwickler in der Branche sprechen von niedrigeren Umsätzen im Vergleich zu anderen Service-Providern.

Meldung gespeichert unter: Smartphone

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...