Analysten: Neuer iPad wird Gewinnmargen von Apple leicht belasten

Freitag, 9. März 2012 10:57
Apple iPad

SAN JOSE (IT-Times) - Die dritte iPad-Generation dürfte die Gewinnmargen von Apple im Tablet-Bereich belasten, zu diesem Ergebnis kommen die Industrieanalysten aus dem Hause UBM TechInsights, wie EETimes berichtet.

Der neue iPad (16GB), den Apple am Mittwoch in San Francisco präsentierte, dürfte eine Materialkostenrechnung von 310 US-Dollar aufweisen, während der erste iPad (16GB) noch 270,86 Dollar in der Herstellung kostete. Der iPad 2 (16GB) war mit Materialkosten von 276,27 Dollar nur etwas teurer als die erste iPad-Generation, so die Analysten.

Da Apple alle drei Geräte zum gleichen Preis verkaufe, dürfte die Gewinnmarge um fünf Prozent im Tablet-Bereich auf nunmehr nur noch 51 Prozent sinken, glauben die UBM-Analysten. Zuvor erzielte Apple im Tablet-Bereich noch Gewinnmargen von etwa 56 bis 57 Prozent.

Meldung gespeichert unter: Apple

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...