Amazons Cloud Drive geht in Japan an den Start

Online-Speicher

Donnerstag, 15. November 2012 17:06
Amazon Unternehmenslogo

SEATTLE (IT-Times) - Seit Oktober ist der Online-Händler Amazon.com auch mit seinem Kindle eBook-Reader und Kindle Fire Tablet auch im japanischen Markt vertreten. Jetzt zieht der Online-Händler nach und geht auch mit seinem Online-Speicherdienst Cloud Drive ebenfall in Japan an den Start, so der Branchendienst TechCrunch.

Der japanische Markt ist relativ neu für Amazon.com (Nasdaq: AMZN, WKN: 906866). Erst seit einem Jahr ist Amazon.com in Japan mit einem eigenen regionalen Datenzentrum vor Ort vertreten. Bislang verkaufte Amazon.com in Japan vor allem Bücher und Elektronik online und konkurrierte damit mit dem führenden japanischen Online-Kaufhaus Rakuten.

Meldung gespeichert unter: Speicher

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...