Amazon.com fordert mit Tauschprogramm GameStop heraus

Online-Spiele

Freitag, 6. März 2009 09:37
Amazon Unternehmenslogo

SEATTLE - Der amerikanische Online-Einzelhändler Amazon.com (Nasdaq: AMZN, WKN: 906866) drängt weiter in den Spielemarkt. Mit einem neuen Trade-in-Programm hat der weltweit führende Online-Händler ein neues Tauschprogramm aufgelegt, im Rahmen dessen Käufer von Computerspielen ihre gebrauchten Spiele zurückgeben und im Gegenzug hierfür Amazon-Gutscheinpunkte und Nachlässe erhalten können.

Demnach können US-Nutzer ab sofort gebrauchte Spiele an Amazon.com einsenden und erhalten hierfür je nach Art und Wert der Spiele einen 10%igen Nachlass auf Produkte im Amazon Video Game Store oder Gutscheinpunkte, die ebenfalls im Amazon Store eingetauscht werden können. Voraussetzung: Die Spiele müssen sich noch in einem guten Zustand befinden.

Meldung gespeichert unter: Spielekonsolen

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...