Amazon.com erhält Korb von Wal-Mart

Freitag, 21. September 2012 09:42
Amazon KindleDX

SEATTLE (IT-Times) - Der Online-Händler Amazon.com kann seinen eBook-Reader Kindle nicht mehr über die Supermärkte von Wal-Mart vertreiben. Die weltgrößte Einzelhandelskette kündigte am Freitag an, die Geräte aus dem Sortiment entfernen zu wollen.

Im Mai dieses Jahres hatte bereits die Target Corporation, die nach Wal-Mart der zweitgrößte Einzelhändler der USA ist bekannt gegeben, den Kindle von Amazon nicht mehr verkaufen zu wollen. Diesem Beispiel folgt nun auch Wal-Mart, so der Nachrichtendienst Reuters. Die Entscheidung kündigt ein Zerwürfnis zwischen den beiden Handelsgiganten Amazon.com (Nasdaq: AMZN, WKN: 906866) und Wal-Mart an, das sich schon seit Längerem abzeichnet. Im letzten Jahr, zur Urlaubszeit hatte Amazon.com eine App für Smartphones herausgegeben, mit der Nutzer im Supermarkt Barcodes scannen können, um danach den Preis des jeweiligen Produktes direkt im Internet vergleichen zu können. Aber auch die Tatsache, dass die Gewinnspanne bei Amazon´s Kindle sehr gering ist dürfte zu der Entscheidung beigetragen haben.

Meldung gespeichert unter: Amazon Kindle

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...