Amazon.com: Abschreibungen auf LivingSocial sorgen für Verluste

E-Commerce

Freitag, 26. Oktober 2012 10:00
Amazon Unternehmenslogo

SEATTLE (IT-Times) - Der weltgrößte Online-Händler Amazon.com hat im vergangenen dritten Quartal 2012 erstmals seit Jahren wieder einen Verlust ausweisen müssen, nachdem hohe Abschreibungen auf das Investment beim Groupon-Rivalen LivingSocial das Ergebnis belasteten. Amazon-Aktien geben nachbörslich leicht nach.

Für das vergangene Septemberquartal meldet Amazon.com (Nasdaq: AMZN, WKN: 906866) einen Umsatzanstieg um 27 Prozent auf 13,81 Mrd. US-Dollar. Dabei musste der Online-Händler einen Nettoverlust von 274 Mio. US-Dollar oder 60 US-Cent je Aktie ausweisen, nach einem Nettogewinn von 63 Mio. Dollar oder 14 US-Cent je Aktie im Jahr vorher. Mit den vorgelegten Zahlen verfehlte Amazon.com die Markterwartungen. Analysten hatten im Vorfeld mit Einnahmen von 13,9 Mrd. Dollar sowie mit einem Nettoverlust von nur acht US-Cent je Aktie gerechnet.

Insgesamt konnte Amazon.com in den vergangenen 12 Monaten einen positiven operativen Cashflow von 3,37 Mrd. Dollar generieren. Der freie Cashflow legte im gleichen Zeitraum um 31 Prozent auf 1,06 Mrd. Dollar zu. Das Geschäft in Nordamerika, in der auch Amazon Web Services (AWS) integriert ist, konnte seinen Umsatz um 33 Prozent auf 7,88 Mrd. US-Dollar steigern. Die internationalen Erlöse wuchsen um 20 Prozent auf 5,92 Mrd. Dollar.

Meldung gespeichert unter: Social Networks

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...