Amazon legt für Video-Streaming Milliarden auf den Tisch

Online-Videos

Montag, 13. Oktober 2014 17:43
Amazon

SEATTLE (IT-Times) - Das US-amerikanische Internet-Handelsunternehmen Amazon lässt sich seinen Video-Dienste sowie die Produktion von Inhalten einiges kosten. Dies ergaben neueste Schätzungen.

Amazon.com soll in 2014 zwischen 1,5 Mrd. und zwei Mrd. US-Dollar für Rechte an Video-Streaming und für die Produktion von Inhalten zahlen. Im kommenden Jahr steige diese Summe dann auf 2,5 Mrd. Dollar, so die Einschätzung des Analystenhauses Sanford C. Bernstein. Dies entspreche ungefähr zwei Prozent des Umsatzes von Amazon in jedem dieser Jahre, so das Wall Street Journal.

Meldung gespeichert unter: Video-Streaming

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...