Alibaba-Börsengang übt Druck auf Yahoo-Chefin aus

Internet & Services

Freitag, 9. Mai 2014 09:51
Yahoo Unternehmenslogo

SUNNYVALE (IT-Times) - Vor zwei Jahren übernahm Marissa Mayer als neuer CEO von Yahoo! das Ruder. Seitdem sind weder die Umsätze signifikant gestiegen, noch ist Yahoos Marktanteil am Online-Werbemarkt größer geworden. Die größten Investitionen tätigte Yahoo in das Internetunternehmen Alibaba aus China. Doch nun plant Alibaba einen Börsengang. Das könnte Yahoo dazu zwingen, 40 Prozent der Anteile an Alibaba zu verkaufen.

Yahoos gesamter Marktwert beträgt rund 34,24 Mrd. US-Dollar. Davon macht allein die Alibaba-Beteiligung rund 22,42 Mrd. Dollar aus. Bei einem Börsengang durch Alibaba, abzüglich aller Steuern, würde Yahoo rund 10,0 Mrd. Dollar erhalten, berichtet das Wall Street Journal. Nun steht das Unternehmen unter Druck dieses Geld richtig zu investieren.

Denn vergangene Investitionen des Unternehmens haben sich bislang nicht voll ausgezahlt. Die größte Akquisition von Yahoo! unter CEO Mayer war Tumblr für rund 1,1 Mrd. Dollar. Seit der Übernahme durch Yahoo! fielen die Besucherzahlen von Tumblr von 49 Millionen im Dezember 2013 auf 42 Millionen im März 2014. Gleichzeitig wächst das Online-Werbegeschäft für Yahoo sehr langsam. Rund 40 Prozent des gesamten Umsatzes erzielt Yahoo mit Werbebannern.

Meldung gespeichert unter: Yahoo

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...