Alcatel-Lucent weiter in den roten Zahlen - CEO tritt ab

Netzausrüster

Donnerstag, 7. Februar 2013 16:50
Alcatel-Lucent

PARIS (IT-Times) - Alcatel-Lucent kann den roten Stift nach wie vor nicht aus der Hand legen. Auch im vierten Quartal verzeichnete das französische Unternehmen Verluste im Ergebnis, wenngleich der Umsatzrückgang weniger stark ausfiel als in den vorherigen Quartalen des Geschäftsjahres.

Die Umsatzerlöse von Alcatel-Lucent bedeuten mit 4,1 Mrd. Euro im vierten Quartal 2012 ein Minus von 1,3 Prozent zum Vorjahr. Es gelang nicht, den Umsatzschwund gänzlich zu stoppen, auch wenn Alcatel sich den Umsätzen aus dem Vorjahr im Laufe des Geschäftsjahres mehr und mehr annähern konnte. Das operative Ergebnis lag bei 66 Mio. Euro im Vergleich zu 210 Mio. Euro im Vorjahr. Das Nettoergebnis belief sich auf minus 1,372 Mrd. Euro, während dieser Wert 2011 noch bei plus 868 Mio. Euro gelegen hatte. Zu erwähnen seien hier 894 Mio. Euro an Sonderabschreibungen, nachdem man sich zum Ende des Jahres zu einer Prüfung der Assets entschlossen hatte. Entsprechend betrug das Ergebnis je Aktie minus 0,6 Euro (verwässert; Vorjahresquartal: plus 0,29 Euro pro Aktie). Weiterhin musste Alcatel sowohl in Europa als auch in Asien Verluste verzeichnen, konnte jedoch diesem Trend entgegen in Nordamerika ein Umsatzplus von 13,7 Prozent auf 1,6 Mrd. Euro verzeichnen. Der freie Cash-Flow befand sich mit 355 Mio. Euro im positiven Bereich, verschlechterte sich aber dennoch verglichen mit 505 Mio. Euro im Vorjahr.

Meldung gespeichert unter: Alcatel-Lucent

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...