Alcatel-Lucent: Neue Aufträge aus Pakistan und Marokko

Donnerstag, 10. Dezember 2009 15:46
Alcatel-Lucent

PARIS (IT-Times) - Der französisch-US-amerikanische Telekommunikationsausrüster Alcatel-Lucent S.A. (WKN: 873102) gab heute zwei neue Aufträge bekannt. Die Kunden kommen dabei aus dem Mittleren Osten und aus Afrika.

In Pakistan soll Alcatel-Lucent für Zong tätig werden und das bestehende Mobilfunknetz für Black Berry-Funktionen erweitern. Hinter dem Namen Zong verbirgt sich China Mobile, das Unternehmen ist mit dieser Marke auf dem internationalen Markt aktiv. Zukünftig sollen Kunden in Pakistan verschiedene Black Berry-Dienste nutzen können. Das Smartphone des kanadischen Herstellers Research in Motion (RIM) ermöglicht unter anderem das mobile Surfen im Internet sowie das Senden und Empfangen von E-Mails über das Mobiltelefon. Um entsprechende Services allerdings in Pakistan offerieren zu können, muss erst das bestehende Netz von Zong entsprechend angepasst werden. Diese Aufgabe fällt nun Alcatel-Lucent zu.

Meldung gespeichert unter: Alcatel-Lucent

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...