Alcatel-Lucent: 3G-Auftrag von China Unicom

Dienstag, 24. März 2009 09:35
Alcatel-Lucent

PARIS - Der US-amerikanisch-französische Telekommunikationsausrüster Alcatel-Lucent S. A. (WKN: 873102) konnte sich gestern über einen Auftrag aus China freuen. China Unicom setzt auf Technik aus Frankreich, um ein 3G WCDMA-Netz zu errichten. 

Dabei soll die Lösung der Franzosen in insgesamt 14 chinesischen Provinzen zur Anwendung kommen. China Unicom, chinesischer Mobilfunknetzbetreiber, will  so künftig mehr 3G Dienste anbieten bzw. die Reichweite des Dienstes erhöhen. Die Auftragsgewinnung und Abwicklung erfolgt über Alcatel-Lucent Shanghai Bell, ein chinesisches Tochterunternehmen, das von Alcatel-Lucent speziell für den chinesischen 3G-Markt gegründet worden war. Finanzielle Details gab das Unternehmen unterdessen nicht bekannt. 

Meldung gespeichert unter: Alcatel-Lucent

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...