45.000 Verizon-Mitarbeiter im Streik - Telefon- und Web-Services beeinträchtigt

Montag, 8. August 2011 09:41
Verizon Communications

NEW YORK (IT-Times) - Nachdem sich die Gewerkschaften und der US-Telefonkonzern Verizon Communications nicht auf einen neuen Kontrakt einigen konnten, geht der Streik von 45.000 Verizon Communications Mitarbeiter in den zweiten Tag, wie Bloomberg meldet.

Es ist der erste Streik beim zweitgrößten US-Mobilfunk-Carrier seit elf Jahren. Der Ausstand der Mitarbeiter dürfte zu wesentlichen Beeinträchtigungen bei Serviceleistungen wie der Installation neuer Telefon- und Web Services führen, heißt es.

Bei Verizon (NYSE: VZ, WKN: 868402) sieht man den Ausstand dagegen nicht so eng. Man sei vorbereitet und habe mehr als 40.000 Manager und Zeitarbeiter ausgebildet, um die Aufgaben der Gewerkschaftsmitarbeiter zu übernehmen, heißt es bei Verizon.

Meldung gespeichert unter: Verizon Communications

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...