TSMC: Smartphone- und Kryptowährungs-Nachfrage lässt Apple-Lieferant erneut Prognose senken

Chip-Auftragsproduktion

Donnerstag, 19. Juli 2018 10:51

Im Vorfeld hatten die Taiwanesen bereits die eigene Prognose wegen einer schwachen Nachfrage nach Smartphones und der Unsicherheit am Markt für Kryptowährungen gesenkt.

Für das dritte Quartal 2018 erwartet TSMC nunmehr einen Umsatz von 8,45 Mrd. bis 8,55 Mrd. US-Dollar. Die operative Marge soll sich in einer Bandbreite von 36,5 bis 38,5 Prozent bewegen.

Der Chip-Produzent rechnet für das Gesamtjahr 2018 nunmehr noch mit einem Umsatzwachstum „im hohen einstelligen Bereich“. Als Capex sind im Geschäftsjahr 2018 rund 10,0 Mrd. bis 10,5 Mrd. US-Dollar eingeplant. Damit wurde die ursprüngliche Prognose erneut nach unten korrigiert. (ame/rem)

Folgen Sie uns zum Thema TSMC, Halbleiter und/oder Apple via Nachrichten-Alarm (E-Mail Push), RSS, Newsletter, Widget oder Social Media Kanal!

Meldung gespeichert unter: Apple, Quartalszahlen, Smartphone, iPhone, Ausblick (Prognose), Kryptowährung, TSMC, Halbleiter, Hardware

© IT-Times 2019. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...