nVidia erhält aus China grünes Licht zur Akquisition des Datacenter-Chip Spezialisten Mellanox

Halbleiter: Chip-Design

Freitag, 17. April 2020 14:45
nVidia - Mellanox Technology

SANTA CLARA (IT-Times) - China erteilt die Genehmigung zur milliardenschweren Übernahme des Chip-Designers Mellanox durch den US-amerikanischen Grafikkarten-Hersteller nVidia.

Die Nvidia Corp. legt rund 6,9 Mrd. US-Dollar auf den Tisch, um den israelischen Chip-Designer Mellanox Technologies Ltd. zu übernehmen. Chinesische Behörden winken nun den Deal durch.

Dies ist zugleich die letzte Hürde der bereits im März letzten Jahres angekündigten Übernahmeabsicht. Mellanox mit Sitz in Israel und den USA entwickelt Chips, die in Hochgeschwindigkeitsnetzen integriert werden, um große Computer-Server miteinander zu verbinden.

Viele Akquisitionen zwischen US-amerikanischen und internationalen Unternehmen mit bedeutenden Aktivitäten in China standen aufgrund des Handelskrieges zwischen den beiden größten Volkswirtschaften der Welt unter Beobachtung.

Vor rund zwei Jahren musste der US-amerikanische Chiphersteller Qualcomm Inc. seine geplante 44 Mrd. US-Dollar schwere Übernahme des Wettbewerbers NXP Semiconductors aufgeben, nachdem China ein Veto einlegte.

Meldung gespeichert unter: Chips, Datenzentren (Data Center), Grafikprozessor (Graphics Processing Unit = GPU), Mergers & Acquisitions (M&A), Nvidia, Halbleiter

© IT-Times 2020. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...