HTC: VR-Gerät für Automobil-Promotion von Ford & Co.?

Virtuelle Brillen

Dienstag, 29. Dezember 2015 12:37
HTC Vive

TAIPEI (IT-Times) - Der taiwanesische Smartphone-Hersteller HTC Corp. will mit bekannten Fahrzeugherstellern wie Audi zusammenarbeiten und dabei auf das eigene Virtual Reality (VR)-Gerät zurückgreifen.

Mit der virtuellen Technologie sollen neue Automobile im Jahr 2016 besser präsentiert werden können. Das VR-Gerät HTC Vive wird für Demonstrations-Dienste für neue Fahrzeuge, wie z.B. von Audi, ab dem kommenden Jahr zur Verfügung stehen.

Darüber hinaus kooperiert HTC laut DigiTimes auch mit dem US-amerikanischen Fahrzeughersteller Ford Motors Co. Auf der Taipei International Auto Show am  26. Dezember bis zum 3. Januar 2016 wird HTC die Car-Use-Application-Plattform von Ford vorführen.

Meldung gespeichert unter: Virtual Reality (VR), HTC, Hardware

© IT-Times 2019. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...