GoPro startet Virtual Reality Plattform, Berichte über steigende Lagerbestände belasten

Action-Kameras: GoPro bringt GoPro VR Website an den Start

Dienstag, 26. April 2016 10:11
GoPro VR

SAN MATEO (IT-Times) - Der Action-Kamerahersteller GoPro hat jüngst seine neue GoPro VR Webseite an den Start gebracht und auch eine entsprechende App für iOS und Android veröffentlicht. Damit können Nutzer Virtual Reality (VR) Videos hochladen und mit anderen Nutzern teilen. Dennoch brechen GoPro-Aktien zuletzt um acht Prozent in New York ein.

Hintergrund sind Berichte über steigende Lagerbestände bezüglich Action-Kameras der Marke Hero im Einzelhandel. Pacific Crest Securities Analyst Brad Erickson will festgestellt haben, dass sich die Lagerbestände von GoPro-Kameras im US-Einzelhandel ihrem Allzeithoch nähern, so der Branchendienst Investor`s Business Daily.

Meldung gespeichert unter: Virtual Reality (VR), GoPro, Hardware, Internet

© IT-Times 2019. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...