Baidu: China gibt grünes Licht für Tests mit selbstfahrenden Autos - Waymo und Tesla im Visier

Autonomes Fahren und künstliche Intelligenz (KI)

Freitag, 23. März 2018 12:17

BEIJING (IT-Times) - Der chinesische Internetkonzern Baidu Inc. hat nach einem schweren Unfall eines Roboter-Fahrzeugs von Uber in den USA von der Regierung in China die Genehmigung für weitere Tests im Bereich Autonomes Fahren erhalten.

Baidu Apollo

Nach einem kürzlich passierten Crash eines Uber-Fahrzeugs in Tempe (Arizona, USA) mit tödlichem Ausgang ist dies zugleich ein klares Zeichen der chinesischen Regierung, das Thema autonomes Fahren voranzutreiben.

Den chinesischen Markt für Autonomes Fahren führt Baidu zurzeit an. Mit Apollo hatten die Chinesen eine entsprechende Software-Plattform entwickelt und im April letzten Jahres dann auch für Dritte geöffnet.

Auch der größte chinesische Ride-Hailing Dienst DiDi Chuxing, der unter anderem von Apple und Softbank finanziell unterstützt wird, arbeitet an ähnlichen Technologien für autonomes Fahren.

China ist im Zugzwang, will man nicht den weltweiten Anschluss verlieren. In den USA führen Technologiekonzerne wie Alphabet Inc. mit Google-Waymo und Tesla Inc. das Feld an.

Daher dürfte die chinesische Regierung ein großes Interesse daran haben, die heimischen Unternehmen und Technologien zu unterstützen und entsprechende Rahmenbedingungen zu schaffen.

So haben auch chinesische Automobilhersteller von der Regierung Lizenzen erhalten, Test mit selbstfahrenden Autos durchzuführen, darunter der VW-Partner SAIC Motor Corp Ltd. und das Elektroauto-Startup NIO.

Meldung gespeichert unter: Autonomes Fahren, Baidu, Internet

© IT-Times 2020. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...