LPKF Laser & Electronics-News: Infos & Nachrichten

LPKF Laser & Electronics AG - Unternehmensportrait

Überblick - Unternehmensprofil LPKF Laser & Electronics AG

Die LPKF Laser & Electronics AG ist ein deutscher Spezial-Maschinebauer, der sich mit der Entwicklung und Fertigung von Maschinen zur Materialbearbeitung, inkl. der Mikromaterialbearbeitung, beschäftigt.

Als Werkzeug der Maschinen wird ein Laserstrahl verwendet, der dann verschiedene Oberflächen bearbeiten kann. Darüber hinaus bietet LPKF Laser auch eigene Software an.

Die Maschinen von LPKF Laser lassen sich bei der Produktion von Solarzellen, zum Schweißen von Kunststoffen sowie für die Entwicklung und Bearbeitung von Leiterplatten verwenden.

Geschäftsbereiche und Produkte

    • Electronics Development Equipment
    • Electronics Production Equipment
    • Other Production Equipment (Plastics, Solar)

    Kundenstruktur

    Die Kunden von LPKF Laser & Electronics, die zum größten Teil im Ausland beheimatet sind, kommen aus den Bereichen Solartechnik, Kunststoff und Halbleiter.

    Unternehmensgeschichte (Historie) und bedeutende Akquisitionen

    1975 entwickelte der Ingenieur Jürgen Seebach ein mechanisches Verfahren zur Herstellung von Leiterplatten. Ein Jahr später wurde hierfür ein weltweites Patent angemeldet.

    Im Jahr 1976 wurde die LPKF CAD/CAM Systeme GmbH in Hannover gegründet. LPKF steht dabei für Leiterplatten-Kopierfräse. Kurze Zeit später präsentierte man unter dem Namen LPKF 39 ein System zur Herstellung von Leiterplatten.

    Die internationale Expansion von LPKF wurde im Jahr 1984 mit einer Niederlassung in den USA gestartet. Zudem wurde das internationale Vertriebsnetz ausgebaut.

    Mit der Entwicklung eines Verfahrens zur lasergestützten Leiterplatten-Strukturierung stieg LPKF 1989 in den Markt für Lasertechnik ein.

    Im Jahr 1991 wurde die LPKF Motion & Control GmbH mit Sitz in Suhl gegründet, um Antriebs- und Steuerungslösungen zu entwickeln.

    LPKF präsentierte zwei Jahre später den ersten StencilLaser, der zur Fertigung von SMD-Schablonen geeignet ist.

    1994 wurde als neue Fertigungsstätte die LPKF Laser & Electronika d.o.o. in Slowenien gegründet.

    LPKF wurde 1998 unter dem Namen LPKF Laser & Electronics AG in eine Aktiengesellschaft umgewandelt und der Börsengang des Unternehmens am Neuen Markt vollzogen.

    Im Jahr 2000 folgte mit der Gründung der Tochtergesellschaft LPKF Tianjin Co. Ltd. die erste Niederlassung in China.

    Darüber hinaus beteiligte sich LPKF an der Laserquipment AG (Entwicklung und Produktion von Systemlösungen zum Laserstrahl-Kunststoffschweißen). Damit erfolgte gleichzeitig auch der Einstieg in den Markt für Laserstrahl-Kunststoffschweißen.

    LPKF entwickelte im Jahr 2001 ein Lasersystem zum Bohren und Strukturieren von Leiterplatten.

    Im Jahr 2007 folgte mit der Neugründung der Tochtergesellschaft LPKF SolarQuipment GmbH (Laseranlagen zur Strukturierung von Dünnschicht-Solarzellen) der Einstieg in den Markt für Solartechnik.

    LPKF Laser gründete im Januar 2008 eine neue Niederlassung in Detroit (USA).

    Die internationale Expansion wurde im Oktober 2009 mit neuen Standorten in Chengdu und Peking im Reich der Mitte weiter ausgebaut.

    LPKF Laser übernahm im Juni 2011 die restlichen der Anteile an der LPKF Motion & Control GmbH und der LPKF Distribution Inc. in Portland.

    Im Februar 2012 verließ der LPKF-Mitbegründer und Aufsichtsratsvorsitzende Bernd Hildebrandt das Unternehmen.

    Die Aktien der LPKF Laser & Electronics AG wurden im Jahr 2012 in den deutschen Aktienindex TecDax aufgenommen.

    LPKF Laser gründete im März 2014 eine neue Tochtergesellschaft in Südkorea.

    Im Juni 2014 gewann LPK Laser einen Gerichtsstreit gegen Motorola. Es ging um Patentrechtsverletzungen im Bereich Laser-Direkt-Strukturierung (LDS).

    Markt und Wettbewerb

    Das Wettbewerbsumfeld der LPKF Laser & Electronics AG ist vielschichtig und intensiv. Wichtige Wettbewerber von LPKF Laser & Electronics sind Unternehmen wie:

    • Hitachi Ltd.
    • Mitsubishi Electric Corp.
    • Manz AG
  • News

    Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

    Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

    Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

    Folgen Sie IT-Times auf ...