ZVEI: Das 5. ZVEI-Kompetenztreffen zeigt: der Elektronikanteil im Automobil steigt weiter

Freitag, 14. Dezember 2007 14:47
ZVEI_logo.gif

Frankfurt am Main, 14. Dezember 2007 – Automobilhersteller, Systemlieferanten und Komponentenzulieferer sind sich einig, dass Elektronik im Auto der Zukunft weiter an Bedeutung gewinnen wird. Vor allem hybride Antriebskonzepte und aktive Sicherheitssysteme erfordern immer mehr Elektronik.

Mikroprozessoren sind besonders wichtig, da sie die vielen Daten, die in und um das Auto erhoben werden, zuverlässig verarbeiten müssen. Zentrale Herausforderungen sind Sicherheit und Umweltverträglichkeit des Verkehrs. Diese Erwartungen unterstrich das diesjährige ‚Kompetenztreffen Automobilelektronik’ des ZVEI-Fachverbands Electronic Components and Systems.

Der Konferenz kommt mittlerweile als Impulsgeber und Barometer für technologische Trends zentrale Bedeutung zu. Alle namhaften Marktakteure der Zulieferindustrie, aber auch Vertreter mehrerer Fahrzeughersteller waren vertreten. Es war das erste Mal, dass der ZVEI sein Kompetenztreffen international ausrichtete. Die über 220 Teilnehmer konnten daher die unterschiedlichen Perspektiven der Beteiligten als auch die der verschiedenen Märkte diskutieren.

Hybrid-Technologien und vernetzte aktive Systeme sind im Trend

Meldung gespeichert unter: ZVEI

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...