ZTE verkauft mehr als 10 Mio. CDMA-Handys

Dienstag, 8. August 2006 00:00
ZTE

BEIJING - Chinas führender Telekomspezialist ZTE Corp (WKN: A0DNMQ) hat eigenen Angaben zufolge die Marke von weltweit zehn Mio. verkauften CDMA-Handys geknackt. Nach der Vorstellung des neuen Modells ZTE C150 im September vergangenen Jahres konnte das Unternehmen bereits drei Mio. Einheiten innerhalb von sechs Monaten absetzen.

Gleichzeitig konnte ZTE jüngst einen Großauftrag von der China Unicom im Bezug auf die Lieferung des ZTE H500 CDMA/GSM-Handys gewinnen. „Dies bedeutet, dass ZTE der erste chinesische Hersteller ist, der in die Gruppe der weltweit führenden Hersteller in diesem speziellen Handy-Marktsegment aufrückt“, freut sich He Shiyou, General Manager bei ZTEs Handy-Division über den Verkaufserfolg. Shiyou führt den Erfolg nicht nur auf die Fähigkeit ZTEs zurück, kundenspezifische Modelle für Netzbetreiber zur Verfügung zu stellen, sondern auch auf die erfolgreiche internationale Expansion.

Allein zwei Mio. CDMA-Handys konnte ZTE zuletzt in Indien absetzen, wobei ZTEs Handy-Division zuletzt als „Kommunikations-Ass“ von der indischen Tata geehrt wurde.

Meldung gespeichert unter: Code Division Multiple Access (CDMA)

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...