ZTE plant neue Forschungs- und Produktionsanlagen

Montag, 15. September 2008 15:37
ZTE

PEKING - Die ZTE Corp (WKN: A0M4ZP), chinesischer Telekommunikationsausrüster, hat bekannt gegeben, dass man sechs Mrd. Renminbi (6,1 Mio. Euro)  investieren wird, um eine Forschungs- und Produktionsanlage in der Provinz Xian in Betrieb zu nehmen.

Wie es heißt, sollen in der Anlage bis zu 26.000 neue Stellen geschaffen werden. Bei der Zeitplanung bleibt ZTE jedoch zunächst einmal vage: Die Anlage solle in den nächsten Jahren in Betrieb genommen werden. Der Schwerpunkt soll in der Forschung, Entwicklung und Produktion von TD-SCDMA-Produkten liegen. Es ist geplant, mit den Produkten, die dort gefertigt werden, einen Umsatz von 18 Mrd. RMB pro Jahr zu realisieren, davon sollen zwei Mrd. RMB auf Softwareprodukte und der übrige Betrag auf Hardware entfallen.

Meldung gespeichert unter: ZTE

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...