ZTE investiert Milliarden-Betrag in neue Wafer

Mittwoch, 29. Februar 2012 12:20
ZTE

SHENZHEN (IT-Times) - Der chinesische Telekommunikationsausrüster ZTE hat Verträge mit Qualcomm und Broadcom über den Kauf von Wafern im Wert von fünf Mrd. US-Dollar unterzeichnet.

Der größte Teil dieser Summe geht mit vier Mrd. Dollar an das Unternehmen Qualcomm, das bis 2015 Wafer an ZTE liefern wird. An Broadcom erteilten die Chinesen einen Auftrag mit Laufzeit bis 2014 im Wert von insgesamt eine Mrd. Dollar. ZTE wurde bereits in den Jahren 2006 und 2007 von dem US-amerikanischen Chipunternehmen Qualcomm beliefert, wie der Branchendienst ChinaTechNews berichtet. Seinerzeit hatte der Auftrag einen Gesamtwert von rund 500 Mio. Dollar.

Meldung gespeichert unter: ZTE

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...