ZTE Corp.: Auftragseinruch

Donnerstag, 19. April 2007 00:00
ZTE

PEKING - Einer der führenden chinesischen Telekommunikationsausrüster, die ZTE Corp. (WKN: A0DNMQ), büßte im zweiten Halbjahr des abgelaufenen Geschäftsjahres rund 33 Prozent des Gewinns ein. Das teilte das Unternehmen am heutigen Donnerstag mit.

Die Gründe, so das Unternehmen, lägen in der zögerlichen Haltung der Telekommunikationsunternehmen. Überraschend sei der Absatz eingebrochen. Trotz der schlechten Nachricht rechnen Marktbeobachter weiterhin mit einer Verdopplung der Erträge im Geschäftsjahr 2007. Vor allem ein Großauftrag der Muttergesellschaft von China Mobile im Zuge der Einführung des 3G-Mobilfunkstandards solle ZTE hohe Einnahmen bescheren. Am 31. Dezember 2006 wies ZTE bei den Halbjahreszahlen einen Nettogewinn von 420 Mio. Yuan (54,4 Mio. US-Dollar) aus. Im Jahr davor waren es noch 629,64 Mio. Yuan. Der Vertrag von China Mobile hat Medienberichten zufolge ein Volumen von 26,7 Mrd. Yuan. ZTE soll das Netzwerk errichten, um den 3G Standard TD-SCDMA (Time Division Synchronous Code Division Multiple Access) zu implementieren.

Meldung gespeichert unter: Netzwerkausrüstung

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...