Zahlungsbereitschaft für Online-Content steigt langsam, aber sicher

Digitale Medien

Dienstag, 2. Juli 2013 18:02
Axel Springer Unternehmenslogo

MÜNCHEN/BIELEFELD (IT-Times) - Tageszeitung, Zeitschriften, Radio, Fernsehen sowie Internet befrieden die individuellen Informationsbedürfnisse besser als noch vor fünf Jahren, wie das Marktforschungsinstitut TNS Infratest herausfand.

Besonders dem Internet wird eine massive Verbesserung der Informationsqualität zugesprochen: Es kann ein Positivsaldo von 55 Prozent verzeichnen. Radio und Fernsehen folgen mit 27 Prozent, bei der Tageszeitung beträgt das Positivsaldo 18, bei Zeitschriften sieben Prozent. 63 Prozent der Online schätzen gut recherchierte Informationen und sind bereit, gedruckt oder digital dafür zu bezahlen. Für die Studie wurden insgesamt 1.003 telefonische Interviews durchgeführt und ausgewertet.

Meldung gespeichert unter: Axel Springer

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...