Youku.com wächst weiter dreistellig - Werbepreise angehoben

Donnerstag, 3. März 2011 13:43
Youku_logo.gif

(IT-Times) - Chinas führendes Videoportal Youku.com (Nasdaq: YOKU, WKN: A1CWAY) hatte zwar im vergangenen vierten Quartal die Gewinnerwartungen um zehn Cent je Aktie verfehlt und einen höheren Verlust ausweisen müssen, dennoch sehen Analysten das Unternehmen weiter auf Kurs, mittel- bis langfristig die Gewinnzone zu erreichen.

Hintergrund ist der Umstand, dass immer mehr inländische wie auch ausländische Unternehmen Werbung innerhalb von Internetvideos als lukrative Möglichkeit wahrnehmen, um auf Produkte aufmerksam zu machen. So konnte Youku.com im vergangenen vierten Quartal erneut dreistellig wachsen, was sich auch im laufenden Jahr weiter fortsetzen soll, kündigte Youku.com CEO Victor Koo in einer TV-Interview mit Bloomberg an.

Youku.com hebt Werbepreise an
Aufgrund des starken Wachstums habe Youku.com seine Werbepreise zu Jahresbeginn im Schnitt um 15 bis 20 Prozent erhöhen können, wodurch die Gewinnzone schneller erreicht werden soll. Einen Zeitpunkt, wann der Sprung in die Gewinnzone gelingt, wollte Koo aber nicht nennen.

Analysten wie Goldman Sachs Experte James Mitchell gehen davon aus, dass Youku.com möglicherweise die Gewinnzone schneller erreichen wird, als ursprünglich angenommen. Während Youku.com im vergangenen Jahr noch eine negative Gewinnmarge von 12 Prozent auswies, dürfte diese bis 2014 mit 20 bis 25 Prozent ins Positive drehen, glaubt der Investmentbanker.

Analysten: Youku.com ist in 2012 profitabel
Schon im Jahr 2014 dürfte Youku.com mit Chinas Werbegiganten Focus Media zumindest beim Umsatz gleichziehen, glaubt der Goldman Sachs-Experte. Focus Media dürfte im laufenden Jahr 2011 etwa 600 Mio. Dollar umsetzen. Mitchell glaubt zudem, dass Yoku.com schon in 2012 einen Nettogewinn in Höhe von einem Cent je Aktie erzielen und damit erstmals auf Jahressicht einen Gewinn ausweisen wird.

Langfristig scheint der Weg von Youku.com ohnehin vorprogrammiert. In den nächsten zwei Jahren dürfte sich der chinesische Online-Videomarkt verdoppeln und im Jahr 2013 auf rund 17 Mrd. US-Dollar klettern, so die Marktforscher aus dem Hause iResearch...

Kurzportrait

Die chinesische Youku.com wurde von Victor Koo, dem vormaligen Präsidenten des Internet-Portals Sohu.com gegründet, wobei die Videoseite im Dezember 2006 offiziell an den Start ging. Seit Januar 2010 ist Youku.com die Nummer eins unter den chinesischen Videoseiten.

Ursprünglich konzentrierte sich Youku.com auf von Nutzern generierte Inhalte, stellte dann aber sein Geschäftsmodell um und bietet inzwischen eine Reihe von professionell erstellen Videos von mehr als 1.500 Content-Partnern an. Inzwischen erreicht Youku.com eigenen Angaben zufolge 40 Prozent der 420 Millionen chinesischen Internetnutzer und verzeichnet rund 200 Mio. Besucher im Monat. Über das Mobiltelefon verzeichnete das Unternehmen zuletzt bereits zwei Millionen Seitenabrufe.

Die Youku-Videobibliothek umfasst eine Reihe von populären Filmen in voller Länge, sowie zahlreiche TV-Episoden aus dem Westen. Unter anderem arbeitet Youku.com mit der Shanghai Media Group (SMG) Tochter WingsMedia zusammen, um rund 10.000 TV-Episoden bereitstellen zu können. Die auf Youku.com zur Verfügung gestellten Videoinhalte sind dabei kostenfrei zugänglich und finanzieren sich über Werbeeinblendungen. Im Januar 2010 implementierte Youku.com einen digitalen Fingerabdruck in seine Inhalte, um Copyright-Verletzungen ausschließen zu können.

Im Jahr 2008 schloss Youku.com eine Kooperation mit MySpace.com in China. Darüber hinaus agiert Youku.com als Online-Videoprovider für die chinesische Ausgabe des Web-Browsers Firefox. Ende 2010 schloss Youku.com eine Kooperation mit der China Telecom. In dessen Rahmen wird Youku.com entsprechende Videoinhalte für China Telecoms 3G-Videoservice zur Verfügung stellen.

In 2010 schloss Youku.com zudem ein Cross-Lizenzabkommen mit dem Konkurrenten Tudou.com, wonach die beiden Firmen professionelle Videoinhalte des jeweils anderen Unternehmen lizenzieren.

Zahlen

Youku.com hat im vierten Quartal 2010 einen Umsatz von 152,474 Mio. Renminbi erwirtschaftet. Dies entspricht etwa 23,102 Mio. US-Dollar. Das Unternehmen lag damit über der Prognose von etwa 20 Mio. US-Dollar und deutlich über dem Vorjahreswert von 53,842 Mio. Renminbi.

Meldung gespeichert unter: Video-Streaming

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...