Youku.com nimmt für stärkeres Wachstum höhere Verluste in Kauf - Marktanteilsgewinne im Vordergrund

Montag, 21. November 2011 13:36
Youku_logo.gif

(IT-Times) - Die Aktien von Chinas führendem Videoportal Youku.com verloren zuletzt deutlich an Boden, nachdem sich Investoren im großen Stil von den Papieren trennten. Youku musste im jüngsten Quartal einen doppelt so hohen Verlust ausweisen als erwartet, nachdem insbesondere Bandbreiten- und Marketingkosten weiter anzogen.

Youku (Nasdaq: YOKU, WKN: A1CWAY) dominiert zwar den chinesischen Videoportalmarkt mit einem Marktanteil von rund 23,4 Prozent (Stand: Q2 2011, Analysys International), während die Nummer zwei im Markt, Tudou, zuletzt auf einen Marktanteil von 14 Prozent kam.

Intensiver Wettbewerb zwingt Youku zu Investitionen
Youku sieht sich dabei jedoch großen Herausforderungen gegenüber, nachdem mit Sina eines der größten Internet-Portale bei Tudou eingestiegen ist und dem Konkurrenten damit sicherlich zu einer höheren Reichweite verhelfen wird.

Daneben muss sich Youku der Konkurrenz durch Baidu und Tencent sowie durch Sohu.com erwehren, die ebenfalls im Videoportalgeschäft Fuß fassen wollen. Youku.com ist damit zu höheren Investitionen zu Bandbreiten und Content-Angebot gezwungen, will das Unternehmen seine führende Position im Videoportalmarkt behaupten.

Analysten rechnen erst in 2013 mit schwarzen Zahlen
Zudem rechnet Youku im laufenden vierten Quartal damit, dass sich das Umsatzwachstum weiter verlangsamen wird. Die Kosten sind daher der kritische Punkt, so Maxim Group Analyst Echo He. Der Wettbewerb sei äußerst intensiv, der Ausbau der Marktanteile habe für das Unternehmen oberste Priorität, glaubt der China-Analyst. He geht davon aus, dass Youku frühestens in 2013 in der Lage ist, nachhaltige Gewinne zu erwirtschaften - bis dahin müssen sich Aktionäre noch in Geduld üben.

Kurzportrait

Die chinesische Youku.com wurde von Victor Koo, dem vormaligen Präsidenten des Internet-Portals Sohu.com gegründet, wobei die Videoseite im Dezember 2006 offiziell an den Start ging. Seit Januar 2010 ist Youku.com die Nummer eins unter den chinesischen Videoseiten.

Ursprünglich konzentrierte sich Youku.com auf von Nutzern generierte Inhalte, stellte dann aber sein Geschäftsmodell um und bietet inzwischen eine Reihe von professionell erstellen Videos von mehr als 1.500 Content-Partnern an. Inzwischen erreicht Youku.com eigenen Angaben zufolge 40 Prozent der 420 Millionen chinesischen Internetnutzer und verzeichnet rund 230 Mio. Besucher im Monat. Über das Mobiltelefon verzeichnete das Unternehmen zuletzt bereits zwei Millionen Seitenabrufe.

Die Youku-Videobibliothek umfasst eine Reihe von populären Filmen in voller Länge, sowie zahlreiche TV-Episoden aus dem Westen. Unter anderem arbeitet Youku.com mit der Shanghai Media Group (SMG) Tochter WingsMedia zusammen, um rund 10.000 TV-Episoden bereitstellen zu können. Die auf Youku.com zur Verfügung gestellten Videoinhalte sind dabei kostenfrei zugänglich und finanzieren sich über Werbeeinblendungen. Im Januar 2010 implementierte Youku.com einen digitalen Fingerabdruck in seine Inhalte, um Copyright-Verletzungen ausschließen zu können.

Im Jahr 2008 schloss Youku.com eine Kooperation mit MySpace.com in China. Darüber hinaus agiert Youku.com als Online-Videoprovider für die chinesische Ausgabe des Web-Browsers Firefox. Ende 2010 schloss Youku.com eine Kooperation mit der China Telecom. In dessen Rahmen wird Youku.com entsprechende Videoinhalte für China Telecoms 3G-Videoservice zur Verfügung stellen.

In 2010 schloss Youku.com zudem ein Cross-Lizenzabkommen mit dem Konkurrenten Tudou.com, wonach die beiden Firmen professionelle Videoinhalte des jeweils anderen Unternehmen lizenzieren.

Zahlen

Youku.com erwirtschaftete im dritten Quartal 2011 einen Umsatz von 262,47 Mio. Renminbi oder 41,15 Mio. US-Dollar gegenüber 114,81 Mio. Renminbi im Vorjahr. Das operative Ergebnis lag bei minus 52,32 Mio. Renminbi. Es betrug im Vorjahr noch minus 38,85 Mio. Renminbi. Das Internetunternehmen erzielte weiterhin ein Ergebnis vor Steuern von minus 47,47 Mio. Renminbi im Vergleich zu minus 53,12 Mio. Renminbi im Jahr zuvor.

Das Nettoergebnis lag ebenfalls bei minus 47,47 Mio. Renminbi gegenüber minus 53,12 Mio. Renminbi in 2010. Daraus ergab sich ein Ergebnis je Aktie von minus 0,02 Renminbi (2010: minus 0,15 Renminbi). Youku meldete ferner einen operativen Cash-Flow von minus 1,12 Mio. Renminbi, gegenüber minus 39,05 Renminbi im Vorjahr.

Meldung gespeichert unter: Video-Streaming

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...