Yingli Green Energy: Schützenhilfe in letzter Minute?

Solarmodule

Donnerstag, 21. Mai 2015 20:01
Yingli Green Energy Holding Co.

BAODING (IT-Times) - Der schwer angeschlagene chinesische Solarmodul-Hersteller Yingli Green Energy könnte Schützenhilfe aus China in letzter Minute bekommen.

Demnach soll die Yingli Green Energy Holding Co. über einen sogenannten Feuerwehrfonds dringend benötigte Finanzmittel erhalten. Die im Besitz des chinesischen Staates befindliche United Photovoltaics Group Ltd. (United PV) ist Geschäftspartner von Yingli Green Energy und eine Tochtergesellschaft der China Merchants New Energy Group.

United PV soll nun nach Wegen suchen, den angeschlagenen Solarmodule-Hersteller zu retten, so der Chief Executive Officer Alan Li in einem heutigen Interview in Beijing, berichtet die US-Nachrichtenagentur Bloomberg.

Aber wird das ausreichen? Yingli Green Energy ist seit geraumer Zeit wegen stetig fallender Preise für Solarmodule unprofitabel und benötigt auch Mittel für technologische Innovationen.

Meldung gespeichert unter: Solarmodule

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...