Yingli Green & der Schuldenberg: Solarpanel-Hersteller in Gesprächen mit Bonds-Gläubigern

Unternehmensverschuldung

Freitag, 22. Januar 2016 12:21
Yingli Green Energy Holding Co.

BAODING (IT-Times) - Der schwer angeschlagene chinesische Solarmodul-Hersteller Yingli Green Energy muss sich derzeit mit seinen Bonds-Gläubigern auseinandersetzen. Es gilt zu klären, wie Yingli Green die Anleihen zurückzahlen will.

Bei den Gesprächen geht es um Noten im Wert von 213 Mio. US-Dollar, die im Mai fällig sind. Yinglis Chief Financial Officer Wang Yiyu teilte dem US-Nachrichtendienst Bloomberg in einem Telefoninterview mit, dass man im Rahmen dessen plane, weiter Assets zu verkaufen.

Zudem will die Yingli Green Energy Holding Co. Ltd. die Geschwindigkeit für Cash-Rückflüsse und Return on Investments (ROIs) bei Solarpanel-Umsätzen erhöhen. Die Frage ist allerdings wie, die Preise für Solarmodule sind im Keller.

Meldung gespeichert unter: Solarmodule

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...