Wird das klassische Fernsehen vom Internet überrollt?

Dienstag, 20. Dezember 2011 12:28
Apple

KÖLN/BIELEFELD (IT-Times) - Ob und mit welchen Geräten Nutzer während des Fernsehens im Internet surfen, untersuchte eine Studie von IP Deutschland, TNS Emnid und der Werbe-Fachzeitschrift W&V.

Das Ergebnis überrascht nicht, da das Internet rasend an Bedeutung und Verbreitung zunimmt: Immerhin 34 Prozent der Fernsehzuschauer zwischen 14 und 49 Jahren surft „gelegentlich“ parallel im Internet, jedoch nur 16 Prozent tun dies „oft“ oder „sehr häufig“. Überraschend ist, dass Tablets wie beispielsweise das iPad von Apple Inc. (Nasdaq: AAPL, WKN: 865985), obwohl sie dazu prädestiniert erscheinen, nur von acht Prozent der Zuschauer zum parallelen Surfen genutzt werden. Dies ist aber vermutlich mit der bisher geringen Verbreitung zu erklären.

Meldung gespeichert unter: Apple

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...