Windows bald Top-Umsatzbringer bei Microsoft?

Freitag, 10. September 2010 12:13
Microsoft Unternehmenslogo

REDMOND (IT-Times) - Das Geschäftsjahr 2005/06 war das erste Jahr, in dem der US-Softwarekonzern Microsoft Corp. sein Geschäft in sechs verschiedene Segmente aufteilte: Client (insb. Windows), Server & Tools (Windows Server, Microsoft SQL Server), Online Services Group (Online-Plattformen, E-Mail- und Instant-Messaging-Dienste, MSN-Portale), Microsoft Business Division (insb. Microsoft Office) sowie die Entertainment & Devices Division (insb. Xbox). Hinzu kommt das sechste, nicht näher zu spezifizierende Segment "Unallocated and Other".

Diese Aufteilung der Geschäftsbereiche von Microsoft hat bis heute Bestand. Ebenfalls Bestand hat die Relevanz, die diese einzelnen Segmente für die Umsatzentwicklung bei Microsoft aufweisen. So ist "Microsoft Business Division" das Segment, das den meisten Umsatz bei Microsoft erwirtschaftet: In 2005/2006 trug es mit 32,7 Prozent zum Konzernumsatz bei, in 2009/2010 lag der Anteil immerhin noch bei 30,3 Prozent.

Ebenfalls hoch im Kurs steht das Segment "Client", das in 2005/2006 noch 29,5 Prozent zum Umsatz beitrug, in 2009/2010 waren es 28,5 Prozent. Eine leicht höhere Relevanz entwickelte im Zeitablauf das drittgrößte Segment "Server and Tools": Der Umsatzbeitrag lag bei 21,8 Prozent in 2005/2006 und bei 23,8 Prozent in 2009/2010. Das Segment "Entertainment and Devices" legte ebenfalls um mehr als zwei Prozentpunkte zu - von 10,7 Prozent (2005/2006) auf 13,0 Prozent (2009/2010).

Meldung gespeichert unter: Microsoft

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...