Wincor Nixdorf mit mehr Gewinn und höheren Erwartungen

Mittwoch, 25. April 2007 00:00
Wincor Nixdorf

PADERBORN - Die Wincor Nixdorf AG (WKN: A0CAYB) hat im zweiten Quartal des laufenden Geschäftsjahres 2007 einen aufgrund der Realisierung mehrerer großer Banking-Projekte deutlichen Umsatz- und Ergebnisanstieg ausweisen können. Das Unternehmen hob daher die Prognosen für das Gesamtjahr an.

Beim Geldautomatenhersteller wuchs Umsatz im Berichtszeitraum von 455 Mio. Euro auf 537 Mio. Euro, was einem Plus von 18 Prozent entspricht. Das Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (EBITA) stieg um 19 Prozent von 37 Mio. Euro auf 44 Mio. Euro. Das Ergebnis kletterte um ein Drittel von 18 Mio. Euro auf 24 Mio. Euro. Unternehmenslenker Eckard Heidloff erklärte zu dem Ergebnis: "Die Zahlen zeigen, dass wir mit unserer Wachstumsstrategie richtig liegen und weiter wachsen werden. Wir profitieren von unserer Innovationsstärke und kommen international gut voran". Allem voran die starken Zuwächse in Europa (ohne Deutschland), wo man im zweiten Quartal ein Umsatzplus von 26 Prozent auf 290 Mio. Euro ausweisen konnte, ließen bei Wincor die Kassen klingeln. Dagegen fiel das Umsatzwachstum in Deutschland in Höhe von acht Prozent auf 141 Mio. Euro eher moderat aus. Auf dem amerikanischen Kontinent verbuchte man einen Umsatzanstieg um 23 Prozent auf 38 Mio. Euro, während man in der Region Asien/Pazifik/Afrika ein Umsatzplus von acht Prozent auf 68 Mio. Euro auswies.

Meldung gespeichert unter: Wincor Nixdorf

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...